Unser Blog ist umgezogen!

Dieser Blog ist von WordPress zu einer eigenen Adresse umgezogen. Das hier ist die alte Seite und die ist nicht mehr ganz aktuell. Alle alten Inhalte und viele neue Infos findet Ihr jetzt in neuem Design unter www.wandern-mit-kindern.info

 

 

Advertisements

Im Tal der Dordogne

Hier war leider der Fehlerteufel unterwegs:

Tour_16Bei Tour 16 (blau eingezeichnet, Karte auf Seite 105) ist die Wanderroute in der verkehrten Richtung in die Karte eingetragen. Ignorieren Sie also bitte die kleinen blauen Pfeile und folgen der Beschreibung der Route erst nach Fayrac und dann weiter nach La Treille. Sorry. Vielen Dank für den Hinweis an G. Huber.

Wie das passieren konnte? Wir sind die Tour ursprünglich so gelaufen, wie sie jetzt in der Karte eingezeichnet ist. Später habe ich festgestellt, dass die andere Richtung eigentlich sinnvoller wäre und die Wegbeschreibung umgestellt … :-(

 


Familienferien im sonnigen Süden Frankreichs

Wohin reisen Sie dieses Jahr? Nach Mallorca, Kroatien, an den Gardasee oder an die Adria? Kennen Sie schon? Sie mögen Urlaub abseits der ausgetretenen Pfade? Dann ist das Tal der Dordogne vielleicht genau das richtige Ziel für Sie.

Die Ruine des Chateau de Commarque kann man auf eigene Faust durchstreifen. Der Blick von der Plattform des Turmes reicht über das ganze Tal.

Die Dordogne fließt von den Vulkanbergen der Auvergne im bergigen Zentrum Frankreichs nach Bordeaux und in den Atlantik. Das Tal und das benachbarte Tal der Vézère gehört zu den ältesten Siedlungsgebieten Europas und man hat hier kunstvoll bemalte Höhlen aus der Steinzeit entdeckt. Pferde, Auerochsen und Mammuts springen lebensecht über die Felswände von Lascaux, der berühmten Höhle im Tal der Vézère, das sich ganz der Prähistorie verschrieben hat. Kindern kann man die Welt der Steinzeit besonders gut im Prehistopark erklären oder in einer der uralten Siedlungen in den Felswänden am Flussufer. Schlösser und waschechte Ritterburgen zieren die schroffen Felsen am Dordogneufer und entführen ihre Besucher ins Mittelalter. Auch viele der Dörfer am Fluss erinnern mit ihren engen gepflasterten Gassen und in den Fels gebauten Häusern an längst vergangene Zeiten. Dordogne und Vézère eignen sich außerdem zum Paddeln – für ein paar schöne Stunden oder auch als mehrtägige Kanuwanderung. Die Karstplateaus rechts und links des Tales sind durchzogen von Höhlen, die man mit kundiger Führung besuchen kann und auf vielen Campingplätzen steht Ihr Zelt direkt am Fluss, der im Sommer auch zum Baden einlädt. Für einen entspannten Abenteuerurlaub in schöner Natur ist die Region perfekt.

Mit dem Kanu auf der Dordogne

Der erste Band einer neuen Reihe

Im Tal der Dordogne ist mein erstes Tourenbuch, dass sich nicht speziell an Familien richtet. Dennoch ist es für Reisen mit Kindern gut geeignet. Wenn Sie die Reihe Abenteuer und Erholung für Familien schon kennen, wird Ihnen der Aufbau vertraut vorkommen: Tourensteckbrief, Höhenprofil, Wanderkarte – alles befindet sich am gewohnten Platz. Auch die Übersichtskarte mit allen Touren und den wichtigsten Sehenswürdigkeiten einer Region ist vorhanden. Dahinter finden Sie, wie immer, eine bunte Mischung aus Wanderungen, Fahrrad- und Kanutouren und besonderen Sehenswürdigkeiten. Nur die Auswahl der Touren ist anders. Sie orientiert sich nicht ausschließlich an den Bedürfnissen der Kids. Viele Touren sind jedoch sehr gut für Familien geeignet. Das Kindersymbol mit Altersangabe und die Rubrik MIT KINDERN im Tourensteckbrief versorgen Familien mit den wichtigsten Informationen. neue Reihe Auf der Website des Naturzeit Verlages können Sie einen Blick in das neue Buch werfen und natürlich auch direkt bestellen.  >>>  Buch und LeseprobeUmschlaege_2015_final.indd